Bisher hast Du beim Training nur die langsamen Muskelfasern des Beckenbodens angesprochen. Damit der Beckenboden im Alltag schnell reagieren kann ist es wichtig, die Schnellkraft deines Beckenbodens zu trainieren. Die Bilder, die wir dazu verwenden sind etwas lustig. Es darf gelacht werden!! 😉

Als Utensilien brauchst Du:

  • Stuhl, oder Hocker

Du kannst die schnellen Muskelfasern deines Beckenbodens auch durch explosive Sprechlaute trainieren. Wie durch das Aussprechen der Laute P, T und K, oder die Worte Petticoat, oder Papperlapapp, Tackatucka o.ä. 

Wenn Du bereits ältere Kinder haben solltest, wird es ihnen eine Freude sein, sich mit Dir solche Worte auszudenken. 😉

Bevor Du mit dem Workout beginnst mach bitte wieder eines der drei Warm-Ups: 

Zu den Warm-Ups

Das Workout der 3. Woche

Als Utensilien brauchst du:

  • Eine Decke, oder Matte
  • Ein kleines Kissen

Ich hoffe Du hast es bisher geschafft wöchentlich 2-3 Mal zu trainieren. Bleib weiter am Ball, denn so ist das Training am effektivsten!