Stillpralinen – schneller Energiekick für Stillmamis

Stillpralinen


Stillpralinen sind kleine Energielieferanten für stillende Frauen, die man ganz einfach selber aus einem Mix aus verschiedenen Getreideflocken, Honig, Reis, Butter und Nüssen herstellen kann.

Sie sind einfach super! Denn welche Mami kennt das nicht? Der kleine Wunderzwerg ist geboren und alles dreht sich nur um das Wohlergehen des Babys. Gleichzeitig soll und möchte man sich gut und gesund ernähren, damit die Milchbildung richtig in Gang kommt und natürlich um selber genügend Energie zu sich zu nehmen und gut durch den Tag zu kommen.⁠

Denn sobald der Partner wieder arbeiten geht, sind geregelte Mahlzeiten ein Fremdwort. Viele Mütter vergessen regelmäßig zu Essen, oder schaffen es nicht sich etwas gesundes zu kochen.⁠

Dafür schaffen Stillpralinen schnelle Abhilfe und sind natürlich auch für Frauen zu empfehlen, die ihr Kind nicht stillen denn auch Mamas die nicht stillen brauchen schnelle Energie und haben häufig wenig Zeit um für sich gesund zu ernähren. Sie sind so lecker, dass man sie vor seinem Partner verstecken sollte, denn sie schmecken nicht nur des Mamas. Und schwupp die wupp sind sie aufgefuttert.

Grundrezept Stillpralinen

Das Grundrezept ist von Ingeborg Stadelmann und kann ganz nach Belieben abgeändert werden.
Grundrezept:⁠
👉 1 kg 5-Korn-Flocken* (Vollkorn-Weizen-, -Gerste-, -Hafer-, -Roggen- und -Dinkel-Flocken) oder anderes Getreide nach Wunsch⁠
👉 120g gekochter Vollkornreis⁠
👉 180g ungekochter Vollkornreis⁠
👉 350 g Butter⁠
👉 300 g Honig⁠
👉 1 kleine Tasse Wasser⁠
👉 Nüsse und Trockenfrüchte nach Wahl⁠
👉 Gewürze und Samen nach Wahl⁠

Zubereitung: Röste Deine Getreideflocken ohne Öl und vermenge den gekochten und ungekochten Reis, sowie Butter, Honig und Wasser zu einem Teig. Forme daraus kleine Kugeln. Wenn Du magst kannst Du sie noch in Sesam, Kakao, oder kleingehackten Nüssen wenden. ⁠Auch ein tolles Geschenk zur Geburt.

Gesunde Alternative zu Stillpralinen

Gesunde und unkomplizierte Alternativen zu den Stillpralinen, um die schnelle Energie zuzuführen:

  • verschiedenste Nüsse
  • Müsliriegel
  • Banane
  • Haferflocken
  • Müsli
  • Joghurt
  • Trockenfrüchte
Hebamme Julia Ronnenberg am Laptop

Hat der Artikel dir gefallen?

Meld dich jetzt zu meinem Hebammennewsletter an und ich melde mich bei dir sobald ich einen neuen Artikel veröffentlicht habe.

Du bekommst garantiert keinen Spam und kannst dich auch jederzeit wieder abmelden.

Ich freue mich auf dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×
Produkt gekauft
×
Produkt gekauft

Hebammen-Newsletter

Meld dich jetzt zu meinem Newsletter an und ich schicke dir regelmäßig neue Artikel von mir zu rund um Schwangerschaft, Geburt und Leben mit Baby:

Du bekommt nur E-Mails zu den Themen Schwangerschaft, Geburt usw. und kannst dich jederzeit wieder abmelden.

 

Alles Liebe, deine